Kontakt: 0451 / 8 72 92 - 0

Das Kinopublikum ist konsumfreudig

Die Forscher der VA bilden aus mehreren inhaltlich zusammenhängenden Statements sogenannte Factor-Groups, das sind soziologisch verankerte Typen, die bestimmte Einstellungen zum Leben und unserer Konsumwelt widerspiegeln.Beispielsweise wird der Typ „Kauffreude“ aus Einstellungen zum Spontankauf, zum Geldsparen etc. gebildet.

Diese Factor-Groups stellen Indikatoren für die Ansprechbarkeit einer Zielgruppe durch Werbung dar. Je konsumfreudiger, je positiver die Lebenseinstellung und je eher dazu noch eine positive Einstellung zu Werbung vorhanden ist, desto leichter führt die Investition in Werbung auch zu den gewünschten positiven Effekten für das Produkt.

Wie bei dieser jungen Kino-Zielgruppe eigentlich schon zu erwarten war, sind unter den Kinobesuchern viele der kauffreudigeren Zeitgenossen zu finden. Ebenso sind sie, das zeigt die Factor-Group „Werbeakzeptanz“, gegenüber der Werbung generell aufgeschlossen. Sie fühlen sich häufiger als Trendsetter, sind modebewusster und vertreten öfter eine positive Lebenseinstellung als die Bundesbürger insgesamt.

Konsum

Konsumverhalten der Kinobesucher
© 2014 kinowerbung.de